Planung bis 2030

80m-Ausbau von Fellbach bis Uff-Kirchoff und von Heslach bis E.-Schoettle-Platz

Karte

Detaillierte Informationen

Seid einigen Jahren kursieren bereits Planungen für die Verlängerung der Hochbahnsteige nach Fellbach, sowie Heslach. Die Planungen werden nun bis 2030 in die Realität umgesetzt. Die obige Abbildung zeigt nicht ganz genau den geplanten Ausbau der Haltestellen, sondern ein mögliches zukünftiges Konzept, sobald die Stadtbahn Schmidener Vorstadt, fertiggestellt wurde. Anders als oben dargestellt, werden die Haltestellen Nürnberger Straße und Augsburger Platz nicht zusammengelegt. In Heslach verhält sich die Planung ähnlich, vom E.-Schoettle-Platz bis nach Heslach Vogelrain, sollen die Bahnsteige ausgebaut werden. In zukünftigen Projekten werden allerdings einige von diesen Haltestellen in den Untergrund versetzt und auch die restlichen Bahnsteige bis nach Vaihingen sollen, zusammen mit dem Ausbau des Stadtbahnverkehrs in Vaihingen, verlängert werden.

Stadtbahn Benzviertel

Karte

Detaillierte Informationen

Mit weniger als 1km neuer Strecke und nur einer neuen Haltestelle sind die Maßnahmen dieser Planung überschaubar und doch sehr wichtig. Einerseits wird das Mercedes-Benz-Museum mit ca. 2700 Besuchern pro Tag, andererseits das Mercedes-Benz-Werk mit ca. 19.000 Mitarbeitern erschlossen. Darüber hinaus bildet diese Strecke die Grundlage für den Lückenschluss Benzviertel-Gaisburg und den weitergehenden den Lückenschluss Gablenberg-Innenstadt.

Stadtbahn Ditzingen-Ost

Karte

Download
Offizielle Lagepläne
GRDrs 747_2020 Anlage2 201103.pdf
Adobe Acrobat Dokument 992.2 KB

Detaillierte Informationen

Die Stuttgarter Straßenbahn AG expandiert immer weiter und benötigt daher auch mehr Stellplätze für ihre Stadtbahnen. Nach langer und intensiver Suche hat man sich schlussendlich für einen Standort, mit dazugehöriger Strecke, entschieden.

Im Stuttgarter Osten, an der Grenze zu Ditzingen entsteht Stuttgarts vierter Stadtbahnbetriebshof mit 40 Stellplätzen bis 2025. Die Anschlusstrecke wird gleichzeitig, als ein vollwertiger Linienabschnitt, errichtet. Die neue Strecke wird sogar direkt bis nach Ditzingen (Schuckertstraße) verlängert und könnte von dort aus Verlängert werden (siehe Stadtbahn Ditzingen). Darüber hinaus wird es drei weitere Haltestellen geben, welche das Gewerbegebiet Weilimdorf, dessen Bahnhof und den Stuttgarter Stadtteil Hausen erschließen.

Stadtbahn Echterdingen

Karte

Detaillierte Informationen

Vor 30 Jahren wurde die Straßenbahnenlinie 5 auf die Stadtbahn umgestellt und damit auch der Abschnitt Leinfelden Bahnhof-Echterdingen Hinterhof eingestellt, obwohl bereits Vorkehrungen zur Umspurung getroffen wurden. Nun ist man sich seines Fehlers bewusst geworden und reaktiviert nach und nach die alte Strecke. Vorerst wird die Strecke nur um eine Haltestelle bis zum Neuen Markt bzw. Markomannenstraße reaktiviert, aber die Trasse für eine komplette Reaktivierung wird freigehalten. Ein Hindernis beim Ausbau stellt unter anderem die Stadt Leinfelden-Echterdingen dar, die nicht gewillt ist, groß zu investieren. Aus diesem Grund verkehrt die U5 auch nur alle 20 min.

Stadtbahn Flughafen/Messe

Karte

Download
Offizieller Bebauungsplan
24_pfv_U6_Flugh_02_Ue_Plaene-seiten-3.pd
Adobe Acrobat Dokument 9.1 MB

Detaillierte Informationen

Das neuste Projekt bei der Stuttgarter Stadtbahn ist die Verlängerung der Strecke vom Fasanenhof zur Messe und zum Flughafen. Die 3 km lange Strecke kostet nach momentanen Stand 130 Millionen Euro und wird Ende des Jahres 2021 eröffnet. Die Strecke besitzt mit einer Brücke über die Autobahn A8 und einem Tunnel zum Flughafen besondere Bauwerke. Insgesamt wird es drei neue Haltestellen mit einer Mindestlänge von 80m geben:

 

Haltestelle Stadionstraße:

Erstmals wird der Stadtteil Echterdingen (Stadt Leinfelden-Echterdingen) von der Stadtbahn erschlossen, nachdem die Straßenbahn in den Ort 1990 eingestellt wurde. Auch wenn die Haltestelle nur am Rande der 14.000 Einwohner liegt, bietet sie viele neue Verbindungen nach Stuttgart und in die angrenzenden Industriegebiete. Mit einem kurzen Fußweg kommt man auch sehr schnell zum Bahnhof Echterdingen mit Umstieg auf die S-Bahn.

 

Haltestelle Messe West:

Diese Haltestelle erschließt nicht nur die westliche Messe, sondern auch das neue interkommunale Gewerbegebiet LE-Ost. Zusätzlich können Besucher und Fluggäste von den äußeren Parkplatzbereichen schneller zu den Haupteingängen kommen.

 

Haltestelle Flughafen/Messe-Ost:

Ein großer Umsteigepunkt der Gegend wird mit der Haltesteller noch bedeutender. S-Bahnen, Busse, Fernbusse, zukünftig Regionalzüge und Fernzüge machen den Flughafen zur wichtigsten Drehscheibe nach dem Stuttgarter Hauptbahnhof. Darüber hinaus wird auch die Messe große Besuchermassen anziehen, was auch der 120m lange Bahnsteig für die Stadtbahn verdeutlicht. 

Stadtbahn Mönchfeld

Karte

Detaillierte Informationen

Mit geringem Aufwand kann ein großer Nutzen erreicht werden. Mit einer relativ kurzen Strecke entstehen lukrative neue Querverbindungen im Stuttgarter Norden. Verlängert man die Linie von Mönchfeld über Mühlhausen sogar nach Aldingen Hornbach, könnte man zukünftig direkt auf die Niederflurstadtbahn Richtung Ludwigsburg umsteigen.

Stadtbahn Pattonville

Karte

Detaillierte Informationen

Die Stadt Remseck fordert schon lange eine Stadtbahnverbindung nach Pattonville, um einerseits den Stadtteil besser nach Stuttgart anzubinden, andererseits aber auch um zukünftig eine attraktive Verbindung von Pattonville in die Kernstadt Remseck, anbieten zu können. Auch Ludwigsburg strebt eine Anbindung von Pattonville mit seiner Niederflurstadtbahn an, welche nicht an Stuttgarter Hochbahnsteigen halten werden können. Aus diesem Grund will eine gemeinsame Strecke mit Hoch- und Tiefbahnsteigen zwischen der Ortsmitte Pattonville und Aldingen Hornbach (Umstieg zu weiteren Stadtbahnen) bzw. Remseck direkt (als Ersatz für eine Hochflurstadtbahn von Pattonville nach Remseck). In Pattonville leben ca. 7000 Menschen.

Stadtbahn Schmiden

Karte

Download
Mögliche Streckenführungen nach Schmiden bzw. Oeffingen
Stadt Fellbach. Verkehrsentwicklungsplan
Adobe Acrobat Dokument 10.0 MB

Detaillierte Informationen

Diese Planung vervollständigt die Erschließung der Stadt Fellbach. Nachdem das südliche Fellbach bereits durch die Stadtbahn erschlossen wird, können auch die Ortsteile Oeffingen und Schmiden eine attraktiven Stadtbahnanschluss erhalte. Mit 2,5  km und vier Haltestellen entstünde eine lukrative Verbindung nach Stuttgart für die Bewohner. Nichts desto trotz muss man beachten, dass die heutige U2 bereits an ihrem Kapazitätslimit angekommen ist und dieses nur durch die U19, welche die Innenstadt nicht berührt, entlastet werden kann. Auf lange Sicht soll die U2 auf 80m-Bahnsteige ausgebaut werden, was bei dieser Strecke berücksichtigt werden sollte.

Übereckverbindung Pflugmühle

Karte

Download
Offizieller Bebauungsplan
Pflugmühle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 776.3 KB

Detaillierte Informationen

Schon kleine Dinge können große Auswirkungen bewirken. Die Übereckverbindung Pflugmühle ist nicht nur für Werkstattfahrten interessant, sondern auch für die Stuttgarter Bürger. Im Zuge von Stuttgart 21 wird die S-Bahn-Anbindung des Flughafens unterbrochen. Durch die Nutzung der Stadtbahn Messe/Flughafen und der Übereckverbindung lässt sich eine S-Bahn-Ersatzlinie vom Vaihinger Bahnhof bis zum Flughafen einrichten. Nach dem Ende der Bauarbeiten wird die Linie nach Dürrlewang geführt, um das Gewerbegebiet Wallgraben noch besser zu erschließen. Denkt man noch weiter in Zukunft und an die Stadtbahnverlegung Vaihingen, könnte die Stadtbahn aus dem Kaltental kommend zum Flughafen durchgebunden werden und eine neue attraktive Tallängsverbindung in die Stadt darstellen. 

Übereckverbindung Möhringen

Karte

Detaillierte Informationen

Plieningen ist nicht direkt an die Stuttgarter Innenstadt angebunden, sondern nur an wichtige Umsteigepunkte, wie Möhringen oder Vaihingen Bahnhof. Im Zuge der U5b Planung könnte in der Taktlücke, der nur alle 20 min verkehrenden U5a Killesberg-Leinfelden, eine U5b alle 20 min vom Killesberg kommen über den Hauptbahnhof und die Innenstadt nach Plieningen fahren. Diese Verbindung wäre auch im Störungsfall eine wichtige Umfahrung der Achse Möhringen-Vaihingen und würde daher auch nach dem Bau der Stadtbahn Degerloch-Birkach-Plieningen nicht obsolet werden.