Weitere Maßnahmen

Stadtbahn Denzlingen

Karte

Legende

türkis: mögliche Strecke/Haltestellen, falls die Endstation in Gundelfingen östlich der Rheintalbahn liegt  

pink: mögliche Strecke/Haltestellen, falls die Endstation in Gundelfingen westlich der Rheintalbahn liegt

gelb: Ausbau bis zum Gewerbegebiet von Denzlingen / Nord-Denzlingen möglich

Detaillierte Informationen

Mit zwei bis vier Haltestellen und einer Streckenlänge zwischen 2,5 km und 4,5 km würde die Stadtbahn ca. 9.000 Einwohner von den Denzlingen erschließen. Hauptproblem dürften die engen Straßen des Ortes und seine Entfernung zu Gundelfingen sein. Eine Stadtbahn würde hauptsächlich als Zubringer zum Bahnhof und dem Gewerbegebiet innerhalb von Denzlingen dienen. Die Verbindung zwischen Gundelfingen bzw. Freiburg und Denzlingen über die Stadtbahn ist keine Konkurrenz zu den schnelleren Zügen der Rheintalbahn, könnten aber auf Grund des höhere Takts je nach Fahrtziel der Fahrgäste eine Alternative darstellen. Genauere Planungen gibt es bisher noch keine, da dafür erst einmal festgelegt werden müsste ob die Stadtbahn in Gundelfingen ihre Endhaltestelle östlich oder westlich der Rheintalbahn haben soll.

Stadtbahn Bohrer

Karte

Detaillierte Informationen

Südlich vom Freiburger Stadtteil Günterstal findet sich Horben mit der Schauinslandbahn-Talstation. Eine 3,4 km lange Verlängerung von Günterstal über den Horbener Ortsteil Bohrer zur Schauinslandbahn war schon vor 100 Jahren angedacht und würde heutzutage sogar zusammen mit einem AST eine Buslinie einsparen und eine ideale Verbindung zur Schauinslandbahn ermöglichen. Nachteil ist die sehr geringe Erschließungswirkung für die Länge dieser Strecke, wobei zukünftige Wohngebiete dies ausgleichen werden könnten.

Stadtbahn Schallstadt

Karte

Detaillierte Informationen

Die 4 km lange Strecke würde 5000 Menschen erschließen und Schallstadt besser an Freiburg anbinden. Probleme stellen die lange Überlandstrecke und die engen Verhältnisse vor Ort da. Andererseits könnten von hier aus Buslinien über Mengen nach Munzingen geführt werden und somit der Anschluss an diese Orte verbessern. Darüber hinaus würde ganz Schallstadt und Umgebung sehr gut an das Schulzentrum Wolfenweiler angebunden werden.

Stadtbahn Hugstetten

Karte

Detaillierte Informationen

Diese Strecke von ca. 500m stellt eine Verlängerung der Stadtbahn Hochdorf zum Bahnhof Hugstetten dar. Eine eigene Trasse ist möglich, wobei im Bereich des Neubaugebiets nur eingleisig und nahe an der Bebauung vorbei gefahren werden kann. Diese kurze Strecke würde für Hochdorfer bei guten Umsteigeverbindungen eine kürzere Fahrtdauer nach Freiburg bedeuten, da der Umweg über das Gewerbegebiet und die Messe entfielen.

Stadtbahn Waldsee

Karte

Legende

türkis: Strecken-/Haltestellenneubau

pink:  Steckensanierung

Detaillierte Informationen

Die 310m lange Strecke gliedert sich in einen 130m langen Abschnitt, wo bestehende Gleise erneuert werden könnten/sollten und einen 180m langen Neubauabschnitt mit Haltestelle. Die Haltestelle könnte als Kombibahnsteig für die Stadtbahn und die Rheintalbahn gebaut werden, womit der ehemalige Haltepunkt Waldsee wieder reaktiviert werden könnte. Sie besitzt einen eher geringen Erschließungswert, ist aber Voraussetzung für die Stadtbahn Wiehre.

Stadtbahn Elsässer Str.

Karte

Detaillierte Informationen

Die Stadtbahn Elsässer Str. stellt einen Lückenschluss dar und würde dem Mooswald seinen seit langen gewünschten Anschluss an die Innenstadt geben. Die 2km lange Strecke würde 9.000 Menschen erschließen und zwei Buslinien in diesem Bereich ersetzen. Nachteil ist der Parallelverkehr mit der S-Bahn und die straßenbündigen Abschnitte, die unumgänglich sind.

Stadtbahn Osttangente

Karte

Detaillierte Informationen

Heutzutage ist es von Littenweiler kommend weder Richtung Norden, noch Richtung Süden möglich zu fahren. Die knapp 1 km Strecke würde eine komplette Überarbeitung des Liniennetztes möglich machen und neue Verbindungen schaffen. Zusätzlich würde der Stadtgarten und die nordöstliche Innenstadt einen Anschluss an die Stadtbahn bekommen. Allerdings müsste die Trasse weitgehend in Straßenraum verlaufen, welcher rege genutzt wird und sehr großes Staupotential hat,

Stadtbahn Wiehre

Karte

Detaillierte Informationen

Diese 1,8 km lange Strecke ermöglicht eine Linie von Littenweiler kommen Richtung Zähringen und erschließt zugleich auch Wiehre komplett. Sie verläuft leider ziemlich parallel zur S-Bahn, kann aber auf circa der Hälfte der Strecke einen eigenen Bahnkörper besitzen. 


Stadtbahn Lehen

Karte

Detaillierte Informationen

Mit dem neuen Stadtteil Dietenbach wird auch die Stadtbahn vom Rieselfeld kommend dorthin verlängert, zum Ärger der Rieselfelder. Durch die ca. 15.000 weitere Menschen,  zusätzlich zu den Tunibergbewohnern und den Rieselfeldern, wird die Stadtbahn an ihre Kapazitätsgrenze stoßen, weshalb ein Ringschluss angedacht ist. Die etwa 1,1 km lange Strecke würde Dietenbach viel schneller mit der Innenstadt verbinden und die Verbindung über das Rieselfeld entlasten. Zusätzlich würde das Neue Wohngebiet "Im Zinklern" erschlossen werden. Die hohen Kosten der Dreisam- und Autobahnquerung werden dieses Projekt aber wohl noch länger verzögern

Stadtbahn Bismarckalle

Karte

Detaillierte Informationen

Eine Stadtbahn über die Bismarckallee galt lange als mögliche Alternative zur Stadtbahn auf dem Rotteckring, konnte sich allerdings nicht durchsetzen. Steigt der Stadtbahnverkehr in Nord-Süd Richtung weiter an so würde diese Trasse, welche noch immer Freigehalten wird ,wieder an Bedeutung gewinnen. Mit 1,6 km und einer Führung direkt zum Bahnhof, würde sie der S-Bahn Konkurrenz machen und gleichzeitig die Gebiete entlang der Bahntrasse erschließen. Probleme stellen die Bauarbeiten auf einer der Hauptverkehrsachsen von Freiburg dar, der Abriss bestehender Häuser, die Verkleinerung des überfüllten Busbahnhofs, sowie eine neue Brücke über die Dreisam dar.

Stadtbahn Stühlinger

Karte

Legende

türkis: Strecken-/Haltestellenneubau

gelb: Alternative Strecke 1

pink:  Alternative Strecke 2

Detaillierte Informationen

Zu Zeiten der Planung des Stadtbahnanschlusses an Haslach gab es Überlegungen die Linie schneller in die Innenstadt zu führen, indem man eine andere Trassierung wählt. Auch wenn sich die Trasse damals nicht durchgesetzt hat, so könnte sie in Zukunft wieder eine Rolle spielen. Sollten die Kleingärten und eventuell die Schwarzwaldmilch umziehen, würde schon bald eine Kapazitätsproblem auf der hiesigen Buslinie geben. Eine 1,3 km bzw. 1,8 km Stadtbahnstrecke quer durch den Stühlinger könnte dieses Problem lösen und gleichzeitig in Verbindung mit dem Ausbau der S-Bahn eine stark genutzte Buslinie ersetzen. Probleme stellen einzelne Straßenbündige Abschnitte, sowie eine neue Brücke über die Dreisam dar.